Sonntag, 1. April 2012

SONNTAGSSÜß: RHABARBER-BAISER-KUCHEN

Heute gibt es Rhabarber-Baiser-Kuchen!

Ich habe die schnelle Variante gemacht, nämlich ein Rührteig, kann aber genauso mit Mürbeteig gebacken werden.


Meine Mum hat diesen Kuchen früher immer gebacken und ich fand den immer zum reinlegen, habe ihn seit dem Tod meiner Mum nicht mehr gebacken,
hatte vielleicht auch etwas Angst, daß er nicht so schmecken würde, wie damals.

Am Donnerstag sah ich den Rhabarber im Supermarkt und habe ihn mal mitgenommen.

Und nach 18 Jahren  gibt es endlich wieder mal einen selbstgebackenen Rhabarber-Baiser-Kuchen!





Zutaten

125g Butter
125g Zucker
125g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
1Ei
3 Eigelb/3 Eiweiß
500g Rhabarber
125g Zucker


Rhabarber waschen, schälen, in kleine Stücke schneiden

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren
Eier und Eigelb nach und nach unterrühren
Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach unterrühren
Teig in die gefettete Backform geben, Rhabarber darauf verteilen und für ca.30min bei 200 Grad backen.

Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen und 125g Zucker nach und nach einrieseln lassen.
Die Masse auf dem Kuchen verteilen und nochmal für ca.10min in den Ofen!


Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!
Eure Nana

Kommentare:

Janneke hat gesagt…

Mmmh, ich wusste gar nicht, dass es schon Rhabarber gibt! Ich verarbeite ihn immer im Blechkuchen, aber so als Torte mit Baiser drauf sieht es natürlich viiiel eleganter aus :)

Ich hoffe er hat so geschmeckt wie damals!
Schönen Sonntag noch,
Janneke

holunder hat gesagt…

oh rhabarber!! früher fand ich de fürchterlich, mittlerweile total lecker!

Vardagsmys hat gesagt…

Sieht lecker aus. Gibt`s echt schon Rhabarber? Oh. Ich freue mich und muss diese Woche unbedingt Rhabarber kaufen...