Mittwoch, 19. Oktober 2011

Herbstzeit=Kürbiszeit


Ich liebe den Herbst, ob regnerisch oder sonnig,bei einem Spaziergang das raschelnde Laub unter den Füßen oder neblig und düster, mit einer Tasse Milchkaffee und einem schönen Buch vor dem Kamin! Auch die Küche Hat im Herbst viel zu bieten, neben leckeren Äpfeln, Feigen, Esskastanien ist der Kürbis natürlich Hauptdarsteller!


Wer Kürbis schon mal zubereitet hat, der weiss auch, das das ein ordentliches Gesäbel ist, das schreckt manche. Weil ich es auch gerne unkomplizierter mag, liebe ich den Hokkaido Kürbis- den kann man mit Schale verarbeiten.
Das Zerteilen kann man sich erleichtern, indem man den Kürbis für ca.30min in den 150 Grad warmen Ofen legt. Nach dem Abkühlen läßt er sich leichter zerteilen.
Wem die obligatorische Kürbissuppe zu langweilig ist, der sollte sie mal mit Ingwer und Kokosmilch verfeinern <3
Ich liebe ja gebackene Kürbisspalten mit Ziegenkäse, ein paar Kräutern, ein Hauch Knoblauch und Zitrone- lecker!!
Statt Kürbis kann man auch Feigen nehmen, in eine Auflaufform setzen, zweimal oben einschneiden und etwas auseinanderklappen, Ziegenkäse darauf und kurz in den Ofen. mit etwas Honig beträufelt genießen!
Guten Appetit!

1 Kommentar:

undbleibensiesowiewirsind hat gesagt…

Uiiih - erster.:-)

Hallo Nanalu,

der Kürbis und die Feige - oh ja jedes Jahr freue ich mich wenn es so weit ist.
die Feigen gingen letztes Jahr mit ein paar Birnen in eine leckere Konfitüre - dieses Jahr waren sie mir noch zu teuer
die Kürbissuppe mit Kokosmilch ist der 'Bringer'
(geht dann auch für vegane mitmenschen)
gerne mache ich auch ein Kürbisrisotto z. B. auch mit Ziegenkäse und/oder Walnusskernen.
Schön - ein weiteres Blog - 'Daumen hoch'
vlG Tobias aka 'Artobi'