Sonntag, 26. August 2012

SUMMERTIME BLUES UND FUNDSTÜCKE DER LETZTEN WOCHE!!

Hallo Ihr Lieben,
ich weiß, ich habe mich in den letzten Wochen ziemlich rar gemacht
*
zum einen hatte ich einiges um die Ohren,
und zum anderen geht es mir momentan nicht so berauschend- summertime sadness oder sind das schon die depressiven Ausläufer der "Wechseljahre"???!
*
Kennt Ihr das, wenn Ihr Euch an nichts erfreuen und nichts genießen könnt- für mich eine völlig neue Erfahrung und irgendwie auch beängstigend!
*
Einiges ist im Umbruch- das älteste Töchterchen zieht aus, die Mädels werden langsam  flügge-,
ich habe das Gefühl, daß ich an einem Wendepunkt in meinem Leben angekommen bin,
möchte einiges verändern, weiß aber nicht so recht wie,
undsoweiterundsoweiter.........
*
bin auch am überlegen, ob ich das Bloggen aufgeben soll- doch ich denke, daß es mir schon fehlen würde!
 
Habe momentan oft das Gefühl, daß es zur Zeit nichts Miteilsames in meinem Leben gibt und möchte Euch ja hier auch nichts vorjammern!
 
Daher gibt es hier eben einfach weniger zu lesen!
Also Schluß mit dem Rumgeheule-
 
hier meine Fundstücke der letzten Wochen:
 



 
Ich wünsche Euch noch einen schönen Restsonntag
und bis demnächst!
Eure Nana
Der nächste Post wird hoffentlich positiver- kein Rumgejammere- versprochen!!


Kommentare:

dekospiel hat gesagt…

Liebe Nana,

bitte nicht den wunderhübschen Blog an den Nagel hängen. Du würdest hier so fehlen! :)

Die Zeit geht sicher auch wieder vorbei und du darfst nicht das Gefühl kriegen, dass du bloggen "musst". Wenn es nichts gibt, worüber du schreiben kannst, dann gibts halt gerade nichts. ;-) Dann freuen wir uns umso mehr über jeden einzelnen Post von dir. ♥

Kopf hoch!

Liebste Grüße

Jule

Rosa Rood hat gesagt…

Oje….ach, klingt wirklich nach leichten Wechseljahrenstimmungstief…und ausziehende Kinder erleichtern das einem bestimmt nicht…kann ich vorstellen…na, das kann dann ja noch heiter werden, hier dauert das ja noch ein wenig ;O)
Dieser Eulenteller ist ja super schön…toller Fund!
Kram,
Maren

Anonym hat gesagt…

Hallo Nana,
jetzt muss ich mich als stille Leserin auch mal zu Wort melden: Deine Gefühle kenne ich gut, auch wenn mir sonst die Wechseljahre nicht zu setzen (werde 50) führe ich meine kleinen Depri-Schübe, bei denen ich am liebsten im Bett bleiben würde und mich zu nichts aufraffen kann, darauf zurück. Hinzu kommt eine besondere Empfindsamkeit, oder Dünnhäutigkeit in manchen Situationen.....nicht einfach für mich oder meinen Freund, aber da muss er durch und ich auch....es gibt zum Glück wesentlich mehr Tag, an denen ich voller Lebenslust und Schaffensdrang bin....deinen blog habe ich schon seit einiger Zeit auf meiner Leseliste und schaue immer wieder gerne bei dir vorbei....bitte nicht aufhören, du würdest mir fehlen.
Sei gedrückt von der stillen Silke

nanalu-living hat gesagt…

tausend dank für eure lieben kommentare! sie bedeuten mir sehr viel! glg nana

Inka Cee hat gesagt…

Also, vielleicht klingt das blöd, das meine ich aber ganz ehrlich: Ich habe früher (allerdings vermutlich weniger hormonbedingt) unter ziemlich schlimmen Stimmungsschwankungen gelitten. Seitdem ich meinem Leben eine Richtung gegeben habe (keine Kinder, dafür viel Reisen) und viel Sport mache, geht es mir auf einmal konstant ziemlich großartig. Ich glaube sogar, dass die Bewegung (vor allem das Wandern) den größten Ausschlag hatte. Also bloß nicht den Kopf hängen lassen und die Beine bewegen, wäre mein (bitte nicht naseweis zu verstehender) Tipp.
LG /inka